Richtfest für das neue Schulgebäude

Zum Richtfest kamen neben den Handwerkern und Bauherren auch Vertreter aus der Gemeinde, Schüler und Lehrer des Kopernikus-Gymnasiums und Nachbarn.
Nach einem von den Schülern vorgetragenen Lied sprach der Bürgermeister über einige Fakten zum Bauvorhaben und erläuterte das Schlagwort Bildungscampus. Die Rede des Zimmermanns, der auf dem Dachrand stand, war gut zu hören. Nach dem Prosit und den üblichen Scherben konnte die Schulleiterin den letzten Nagel einschlagen. Mit dem letzten Hammerschlag an diesem Tag gilt das Gebäude als GERICHTET.
Der Bürgermeister lud zu einer kleinen Besichtigung ein und alle folgten der Einladung.
Im Inneren sah man sehr großzügige Räume, die auf zwei Ettagen um einen zentralen Raum angeordnet sind. Bei einigen Räumen konnte man die spätere Nutzung schon erkennen, andere Bereiche hatte noch keine Trennwand und wirken wie ein Tanzsaal. Besonders fiel das viele Grün vor den Fenstern auf. Schon in diesem Bauzustand wirkten die Räume sehr gemütlich.
WE