Badminton Bundesfinale – Jugend trainiert für Olympia

Das erste Mal haben wir es geschafft beim Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ teil zu nehmen, auch wenn die Wettkampfklasse III im Badminton „nur“ zweiter im Landesfinale wurde. Der eigentliche Gewinner das Gauß-Gymnasium Schwedt/Oder hatte seine Qualifizierung für das Bundesfinale in dieser Wettkampfklasse zurückgezogen und nur seine älteren Spieler (WK II) gemeldet.

Die Vorfreude und die Erwartungen waren groß. An zwei Tagen wurde in den Nebenhallen der Max-Schmeling-Halle Badminton auf sehr hohem Niveau gespielt. In der Vorrunde trafen wir zuerst auf die Landessieger aus Niedersachsen und Hamburg. Beide waren nicht unsere Kragenweite, da Sportschulen und wir verloren ziemlich eindeutig zweimal 0:7 nach Spielen. So entschied das letzte Gruppenspiel gegen den Landessieger aus Sachsen, ob wir um Platz 9-12 oder 13-16 spielen sollten. Das Duell bot sieben spannende, zum Teil sehr knappe Spiele, zweier gleichwertiger Teams. Die Mädchen gewannen die Spiele für uns, den Jungen standen erheblich schwerere Gegner gegenüber und so stand es vor dem entscheidenden Mixed 3:3, leider ging das letzte Spiel verloren, so dass wir am zweiten Tag gegen die Landessieger aus Berlin und aus Bremen antreten mussten. Berlin, ebenfalls eine Sportschule, war auch eine Nummer zu groß, wir verloren mit einigen knappen Spielen mit 1:6 etwas zu eindeutig. Gegen Bremen ging es nun darum nicht letzter zu werden. Der Ablauf ähnelte dem Spiel gegen die Sachsen 3:0 Siege bei den Mädchen und sehr schwere Gegner für die Jungen. Also stand es wieder 3:3. Eigentlich war unser Mixed-Duo favorisiert, scheiterte aber am auf ihnen lastenden Druck.

Nichtsdestotrotz war das Turnier ein besonderes Erlebnis für die Schüler und wir hoffen uns nächstes Jahr als „richtiger“ Landessieger wieder qualifizieren zu können, wohl wissend, dass dies sehr schwer wird, da Schwedt im Badminton in Brandenburg klar dominant ist. Für uns spricht, dass einige der Teilnehmer noch 1-3 Jahre in dieser Wettkampfklasse spielen können und in den nächsten Jahren noch Steigerungspotenzial besitzen.

HL

Badminton Bundesfinale – Jugend trainiert für Olympia

Schreibe einen Kommentar