LuBK

Leistungs- und Begabungsklassen

Zum Unterricht

Wir gehen davon aus, dass jede Schülerin / jeder Schüler über bestimmte Begabungen auf unterschiedlichem Niveau verfügt und ein Recht auf individuelle Förderung hat. Es geht uns bei der individuellen Förderung des Einzelnen um die Förderung sprachlicher, logisch-mathematischer, räumlicher, körperlich-kinästhetischer, musikalischer, intrapersonaler und interpersonaler Intelligenzen.

Wir sind der Auffassung, dass es ein förderliches Zusammenspiel der drei PERÖNLICHKEITSMERKMALE – hohe intellektuelle Fähigkeiten, Motivation und Kreativität – mit den SOZIALBEREICHEN – Familie, Schule, Freundeskreis geben muss, damit sich eine hohe Begabung auch entwickeln und in besonderen Leistungen zum Ausdruck kommen kann. Entsprechend unserem Schulkonzept erfolgt die Förderung auf vielfältige Weise, ohne Einengung auf einen speziellen Aufgabenbereich.

Der Unterricht findet im Klassenverband statt, wobei es im naturwissenschaftlichen Unterricht durch Teilungsstunden ermöglicht wird, insbesondere beim Experimentieren auf individuelles Tempo u.ä. einzugehen.

Für die Schülerinnen und Schüler der 5L ist es erfahrungsgemäß zunächst erst einmal eine große Umstellung: sie sind nun nicht mehr automatisch die Klassenbesten. Sie bekommen vielleicht zum ersten Mal nicht gleich die Note 1. Die Kinder müssen lernen, dass Fehler auch hilfreich sein können, dass Versuch und Irrtum auch ein Weg zum Ziel sein kann. Das können sie aber aushalten. Sie müssen nun eine neue Stellung im Klassenverband einnehmen, sich behaupten und vor allem das Lernen lernen. Dabei werden sie von uns unterstützt und die Aufgabe der Eltern wird es sein, immer ein offenes Ohr für sie zu haben, sie weiter zu ermutigen und ihnen die Zeit sowie den Raum zu bieten, den sie für Schularbeiten und Hobbys brauchen.

Projekte

Die Schülerinnen und Schüler der LuBK sind aufgerufen, sich an schulischen und regionalen Wettbewerben zu beteiligen, wie z.B.

  • Känguru-Wettbewerb
  • Mathe Mathematikolympiade
  • Mathe im Advent
  • Lesewettbewerb
  • Dierke Wissen
  • Tag der Naturwissenschaften an der TH Wildau

Unterrichtsmaterialien

Zunächst nutzen wir an unserer Schule die üblichen Medien Lehrbücher, Nachschlagewerke sowie später in Mathematik einen wissenschaftlichen Taschenrechner (keinen CAS-Rechner- Die Rechner werden einheitlich über die Schule bezogen, damit alle SchülerInnen dieselben Voraussetzungen haben und sichergestellt ist, dass die TR in Prüfungen zugelassen sind).

Wir arbeiten seit einigen Jahren erfolgreich in Mathematik mit der Lernplattform bettermarks, verfügen über Laptops mit guten Mathematik- und Tabellenkalkulationsprogrammen, die natürlich im Unterricht zum Einsatz kommen.

Im naturwissenschaftlichen Unterricht achten wir darauf, dass die Grundlagen für exaktes Experimentieren und Dokumentieren von Ergebnissen gelegt werden.

Im Deutsch- und Fremdsprachenunterricht werden sich mündliche und schriftliche Arbeitsaufträge sowie Hörübungen abwechseln. Es ist sehr zu empfehlen, wenn die Kinder die Schreibschrift gut beherrschen und stets anwenden.

Im künstlerischen Bereich werden Unterrichtsergebnisse ausgestellt, so dass die Kinder schnell eine Anerkennung ihrer Leistungen erfahren. In Musik sind alle SchülerInnen auch an Instrumenten aktiv bzw. bewegen sich zu verschieden Rhythmen.

Guter Unterricht braucht neben Frontalunterricht mit Anschauung und auch Abwechslung, weshalb auch Lernspiele u.ä. in verschiedenen Organisationsformen (Einzel-, Partner- und Gruppenarbeiten) Anwendung finden.